Heilbronner Nikolaus-Jugendopen 2014

Schach…

„Ist es nicht eine einmalige Bindung aller Gegensatzpaare; uralt und doch ewig neu, mechanisch in der Anlage und doch nur wirksam durch Phantasie, begrenzt in geometrisch starrem Raum und dabei unbegrenzt in seinen Kombinationen, ständig sich entwickelnd und doch steril, ein Denken, das zu nichts führt, eine Mathematik, die nichts errechnet, eine Kunst ohne Werke, eine Architektur ohne Substanz und nichts desto minder erwiesenermaßen dauerhafter in seinem Sein und Dasein als alle Bücher und Werke, das einzige Spiel, das allen Völkern und allen Zeiten zugehört und von dem niemand weiß, welcher Gott es auf die Erde gebracht hat, um die Langeweile zu töten, die Sinne zu schärfen, die Seele zu spannen.“

Stefan Zweig

 

Unsere Kinder (die Schüler der 2. Klasse Rafael, der sich im 5. Lebensjahr von seiner Oma Valentina für das Schachspiel inspirieren ließ und Philipp, der seit dem 7. Lebensjahr ein schachbegeisterter Junge ist sowie der Schüler der 1. Klasse Antonio, der erst vor wenigen Monaten die Welt des Schachs für sich entdeckte) nahmen am Heilbronner Nikolaus-Jugendopen 2014 teil.

 

Rafael: 6 Siege in 9 Partien, bester Spieler ohne DWZ, Pokal

Philipp: 4 Siege in 9 Partien

Antonio: 4 Siege in 9 Partien

Untitled1Untitled2

Wir gratulieren unseren Jungs zu ihren guten Ergebnissen und bedanken uns herzlich bei unserem Pädagogen Simon Kletzermann dafür, dass er den Kindern die Begegnungsfreude mit der alten Kunst des Schachspiels schenkt.