Schülerkonzert zum Tag des Lehrers

Am 5. Oktober 2015, am Tag des Lehrers, fand in unserer Schule ein festliches Konzert statt.

Klassische Musik aus früheren Jahrhunderten erfüllte den Saal.

Ein packendes, erstaunlich melodisches und elegantes Spiel, bei dem unsere Schüler verschiedene Seelenzustände harmonisch zusammenfügten verlieh diesem warmen Herbsttag eine unvergessliche Ausstrahlung.

Wir sagen „Danke“

Die herrliche, lebendige, geschmeidige, zu allem fähige, grenzenlos ausdrucksvolle, menschlichste und wunderbarste Schöpfung des Menschen – das menschliche Wort.

Vieles (entsetzlich vieles!) bleibt heute nicht ausgesprochen. Wir haben eine solche Fülle von Gedanken und Gefühlen, dass wir auf ein Paar Druckbogen kaum einen Bruchteil davon unterbringen können.

Was ist die Voraussetzung für den Pädagogen, wenn er „mit seiner Stimme die Herzen der Menschen entflammen“ oder wenn auch nicht gleich entflammen, so doch erwärmen, ein wenig aufrütteln will?

Geduld, Beharrlichkeit, Willensanspannung, Leiden, Entbehrungen, Selbstaufopferung, Zielstrebigkeit, geistige Energie, Einfühlungsvermögen und… leidenschaftliches Wollen

Vielen Dank dafür, dass das Gefühl eines Wunders Sie immer aufs Neue überkommt, wenn Sie Ihren Schülern geniale Schöpfungen großer Menschen erläutern und sich gemeinsam bemühen, ihre Tiefen zu ergründen, in ihre Geheimnisse einzudringen und sich auf ihre Höhe zu erheben.

Wahrscheinlich, ist es dieses Gefühl und die damit verbundene Freude bestimmt Sie als Pädagogen viel, viel mehr zu arbeiten, als es Ihr „Amt“ von Ihnen verlangt.

Herzlichen Dank dafür, dass Sie unsere Kinder das Leben stärker lieben, echter empfinden, inniger begehren und tiefer verstehen lässt, für Ihre geistige und seelische Schönheit.

 

  IMG_9347 IMG_9410IMG_9397  IMG_9384  IMG_9355  IMG_9449 IMG_9482 Konzert Gruppenbild