Tag der offenen Tür

Die Alexander-Puschkin-Schule ganz öffentlich

Der erste Schultag scheint erst wenige Wochen zurück zu liegen.
Die ersten Schulferien sind grad vorbei.
Am Samstag, den 23. November 2013 öffnet die Alexander-Puschkin-Schule allen Interessierten ihre Pforten.
Zum ersten Mal dürfen Gäste einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Ohne Schulranzen und Hausaufgaben, aber voller Aufregung und ganz stolz auf ihre Schule sind an diesem Tag fast alle unsere Erstklässler da. Kurze Inszenierungen mit witzigen Dialogen, Lieder und Rätsel in Deutsch und Russisch stellen den Schulalltag lustig aber realistisch dar. Ekaterina Alexandrovna und Herr Patronas dürfen sich erstmals zurück lehnen – Daria und Leon meistern ihre Lehreraufgaben souverän!

Für die Kreativsten unter uns – also für unsere Kinder – gibt es die Möglichkeit zusammen mit Frau Natalia Andros bunte Matrjoschkas aus Stoffresten zu basteln. Diese wunderschönen Kreationen werden nun bald ihre Weihnachtsbäume schmücken. Weiter gehts zu Ausstellungsstücken, Bildern, Fotos – kaum zu glauben dass all diese Dinge erst in den letzten 3 Monaten entstanden sind!

Für die informationshungrigen Gäste präsentiert Frau Natalia Vukolova die Alexander-Puschkin-Schule in Zahlen, Fakten und Visionen und beantwortet zusammen mit Herrn Patronas zahlreiche Fragen.

Ein Rundgang durch die Schule // Lernmaterialien auf den Tischen im Klassenraum
Die Hofpause // Und nicht zuletzt das Elterncafé
Mit leckeren selbst gebackenen Kuchen // Und spannenden Gesprächen
Ein schöner Tag // So wie es ein Samstag sein sollte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar