“Es geht um die Kinder”

“Es geht um die Kinder”.

“Es geht um die Kinder” war der Leitspruch des Erich Kästner Romans “Die Konferenz der Tiere”. Es war auch das Motto unseres diesjährigen Weihnachtsfestes. Wie in Kästners satirischen Roman, versammelten sich bei uns ganz viele Tiere zu einer Konferenz. Dabei beschlossen sie, die Menschenkinder vor den unvernünftigen Erwachsenen und vor dem Krieg zu retten.

Das Thema Weltfrieden ist heute genau so aktuell, wie vor 70 Jahren und wurde in den vergangenen Monaten im “Literatursalon” ausführlich diskutiert. 80 Schauspieler zwischen 6 und 12 Jahren, darunter auch Absolventen der Alexander-Puschkin-Schule, haben uns in die bunte, moderne, tolerante Tierwelt mitgenommen. In dieser Welt haben Tiere menschlicher gehandelt, als die Menschen. Tiere haben dafür gesorgt, dass die Erwachsenen wieder die Verantwortung über ihre Kinder übernommen und das Militär abgeschafft haben. 

Die Zuschauer freuten sich über persische, jüdische, bulgarische und russische Tänze, klatschten bei russischen Volksgesängen der Zweitklässler und staunten über kluge Erstklässler. Zum Schluß kam noch eine Gruppe ungewöhnlich kleiner “Weihnachtsmänner” in Begleitung etwas kräftigerer “Schneeflocken”. Die Gruppe sorgte für ordentlichen Wirbelwind und verteilte die Weihnachtsgeschenke.