“U Lukomorja…” – kunterbuntes Fest auf der Interkulturellen Bühne

“U Lukomorja…” – kunterbuntes Fest auf der Interkulturellen Bühne.

Eine große Sache will groß gefeiert werden!

Dem großen Eröffnungsfest der Alexander-Puschkin-Schule am 24. August folgte der große Auftritt des Vereins Slowo am 22.September 2013 mit dem Theaterstück “U Lukomorja…” (Am Meeresrande…) – Kindertheater von Folklore bis Avantgarde.

Zum ersten Mal kamen junge Akteure der Vorschule Slowechko, der Kindergärten Nezabudka 1 und 2, der Samstagsschule Slowo und der Alexander-Puschkin-Schule mit einem gemeinsamen Programm auf einer echten Bühne zusammen.

Die Interkulturelle Bühne im Herzen Frankfurts hat bestimmt noch nie so einen Publikumsansturm gesehen! Eintrittskarten waren restlos ausverkauft, Zuschauer saßen vor der Bühne, auf der Treppe und in den Gängen. Die zauberhafte Marry Poppins eröffnete das Fest und der Gelehrte Kater – als Symbol der Alexander-Puschkin-Schule – führte durch das Theaterstück und eroberte alle Kinderherzen. Kleine und große Talente schenkten dem Publikum ein abwechslungsreiches und dynamisches Programm mit Tänzen, Gesang und theatralischen Auftritten. Die bunte Palette reichte von russischen Folklore-Liedern über das klassische Theaterstück “Dornröschen“, bei welchem auch das Publikum mitmachen durfte, bis hin zum avantgarden “Was soll ich werden?” nach Majakowski und dem Majakowski-Rap.

Strahlende Kinderaugen, begeisterte Zuschauer, laute, nicht enden wollender Applaus – all das durften wir an diesem wunderschönen Tag erleben!

Nach der Vorstellung standen noch viele Eltern und Gäste in kleinen Gruppen im Foyer am leckeren Buffet, der von den Fördervereinen Nezabudka 4 und der Alexander-Puschkin-Schule organisiert wurde. Ein Tag im Kreise alter und neuer Bekannter wollte so schnell nicht zu Ende gehen. Auch für unsere Kinder war das Wiedersehen mit Freunden sehr schön.

Wir danken herzlichst unserer Lehrerin in der Alexander-Puschkin-Schule und Samstagsschule “Slowo”, Erzieherin im Nezabudka 2, Frau Jekaterina Alexandrovna Golovin. Unter ihrer Regie entstanden viele Theaterstücke. Sie ist das Herz und die Seele der zwei Theatertruppen und war auch diejenige, die zum größten Teil dieses Fest geplant und organisiert hat.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die bei der Organisation und der Durchführung mitgewirkt haben. Vielen Dank auch an Eltern, die die Zeit gefunden haben, junge Akteure eine Stunde vor dem Vorstellungsbeginn zur Generalprobe zu bringen!

Voller Vorfreude blicken wir nach vorne, zu neuen Theaterprojekten.

Nach dem Fest ist vor dem Fest – große Bühnen, wir kommen!

 

0 ответы

Ответить

Хотите присоединиться к обсуждению?
Не стесняйтесь вносить свой вклад!

Leave a Reply