Familienreise nach Moskau

Alexander-Puschkin-Schule zu Gast bei Alexander Puschkin

Die langersehnte Familienreise nach Moskau ging letzten Montag zu Ende.

Die fünf Tage in Russlands Hauptstadt waren prall gefüllt mit einem tollen Programm.

Unsere Gruppe verfolgte Puschkins Spuren in Moskau. Sie übte Polonaise in der Puschkin-Wohnung am Arbat, bestaunte Gemälde und deklamierte Puschkins Gedichte vor seinem Porträt in der Tretjakow-Galerie. Sie kostete Eis in der Eisfabrik „Chistaya Liniya“, besuchte das Kosmonautenmuseum und die interaktive Kinderstadt „Masterslavl“. Es gab noch Ausflüge zu der Zarenresidenz Kolomenskoje und zum Puschkin Landgut Zacharovo.

Den Schluss machten der Kreml mit seiner Rüstungskammer und der Rote Platz.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass es eine weitere Familienreise nach Russland geben soll. Die Frage ist: Wohin? 🙂